:: EV. KIRCHE TENERIFFA
    ::: Gemeinden Nord / Süd
    ::: Über uns
    ::: Gemeinde Nord
    ::: Meditation
  :: Gemeinde Nord
  :: Gemeinde Süd
  :: Gemeindebrief
  :: Links
  :: Impressum
  :: Pfarrer, Pastor


 

Gemeindebrief

 
 

Die Brücke 

 

Gemeindebrief

der Evangelischen Kirche
deutscher Sprache in der Provinz
Santa Cruz de Tenerife

 

www.ev-kirche-teneriffa.de

 

 

Nr. 151 Dezember 2017 und Januar 2018

 

 

 

 

Das ewig Licht geht da herein,

gibt der Welt ein´ neuen Schein; …

… es leucht´ wohl mitten in der Nacht

und uns des Lichtes Kinder macht. Kyrieleis.

Martin Luther

 

Braucht die „Welt“ das noch: „das ewig Licht … ein´ neuen Schein“?

Mit Lichtern und Leuchten können wir doch heute jede Dunkelheit ausleuchten. Wir modernen Menschen in den reicheren Regionen der Erde sind oft Meister darin, die Schattenseiten des Lebens mit viel Glitzer und Glamour zu überglänzen – gerade in der Weihnachtszeit.

Es sei Gott gedankt, dass unser heutiges Leben in vielem so viel leichter ist, als das Leben zu Martin Luthers Zeiten oder gar zu der Zeit, da Jesus als Kind einfacher Leute im Stall von Bethlehem geboren wurde.

Doch tief in unserer Seele sind wir gar keine anderen Menschen. Auch wir sind Menschen mit viel Sehnsucht im Herzen; Sehnsucht nach einer besseren, nach einer friedlicheren, nach einer heileren Welt.

Dass es auf dieser Welt besser und friedlicher zugeht, ist schon ein kaum lösbares Unterfangen – gerade angesichts immer rücksichtsloserer Machtpolitik überall auf unserem Globus. 

Was immer wir aber erreichen werden, eines vermögen wir uns Menschen niemals selbst zu geben: das ist Heil.

Jochen Klepper hat 1938 in dunkelster Zeit diesen Liedvers geschrieben:

 

„Aus seinem Glanz und Lichte tritt er in deine Nacht:

und alles wird zunichte, was dir so bange macht.“

 

In diesem kleinen Kind von Bethlehem, in Jesus, wird Gott selbst Mensch, tritt gerade da herein in unser Leben, wo unser Leuchten und Glänzen nicht mehr trägt, wo wir Menschen die Dunkelheiten des Lebens nicht mehr aus eigener Kraft vertreiben können.

„Das ewig Licht .. „leucht` … mitten in der Nacht“. Es ist das Licht, das nicht verlöscht - nicht in unseren Dunkelheiten; nicht in Not, Angst und Trauer; nicht in Verstrickungen und Ausweglosigkeiten.

Aus der Krippe scheint das „ewig Licht“ mitten herein in unsere Welt und macht uns, wo immer wir uns davon ergreifen lassen, zu des „Lichtes Kindern“.

Das ist es, was wir Christen zur Weihnacht feiern.

 

Frohe Weihnachten und ein neues Jahr im Glanz des Sterns von Bethlehem

wünscht von Herzen

 

Ihr Pfarrer Hubert Böke

 

 

 

 

 

 

Jahreslosung 2018

 

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des
lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6

 

„Hast Du an Wasser gedacht?“ Eine typische Frage vor jeder Gemeindewanderung. „Klar, doch!“ Nach 3 bis 4 Stunden auf Schusters Rappen ist die Flasche leer. Und wenn doch noch ein kleiner Rest übrig bleibt, schmeckt er schal und abgestanden. Lebendiges Wasser schmeckt anders.

 

An was muss ich denken, wenn ich wandere? An was muss ich denken, wenn  ich durch das Leben gehe? An was muss ich denken im neuen Jahr? Im Kalender habe ich die Geburtstage eingetragen und den Hochzeitstag. Daneben gibt es andere
Daten, die man nicht vergessen sollte: Vor 100 Jahren am 23. November endete der 1. Weltkrieg, vor 400 Jahren brach der 30jährige Krieg aus. Dann die Olympischen Spiele in Seoul und die Fußball WM in Russland.
Bei mir steht noch die EKD -Ratsreise vom 10.-12. Februar nach Gran Canaria im Kalender. Da wird nach unseren Gemeinden und der Tourismusseelsorge gefragt. Wir müssen uns gut präsentieren, damit wir weiterhin Zuschüsse bekommen.

 

Immer wieder müssen wir denken und planen, Dinge mit uns tragen, dazu Sorgen und Fragen nach der Zukunft: Was gibt mir Stärke und Vertrauen, wenn es im neuen Jahr anders läuft als geplant?

 

Die Jahreslosung kommt da gerade recht. Da wird nicht gefragt: „Hast Du an alles gedacht?“ Da spricht Gott selber - nein, er verspricht selber, dass er uns erfrischen wird, wenn die Füße matt sind oder die Seele; wenn der Mund oder das Herz dürstet: nach Wasser, nach Sinn, nach Trost. Und das, was Gott da anbietet, kannst Du nicht selber einpacken, das musst Du auch nicht tragen. Das ist da, wenn Du es brauchst: Lebendiges Wasser für allen Durst!

 

Daran möchte ich glauben können. Und ich wünsche es Dir auch! Falls wir beide einmal nicht mehr weiter wissen, dann wird uns jemand zurufen:
Ich will Dir Durstigem von der Quelle des Lebendigen Wassers geben - umsonst!

 

Dazu ist ja eine Losung gut. Wir können uns Kraft, Trost und Mut zusagen lassen. Gehen wir also in das neue Jahr: Fröhlich und getrost, mutig und entschlossen! Voll Glaube und Liebe und Hoffnung!

Ihr Pfarrer Immo WacheGottesdienst auf La Palma

 Liebevoll haben Hannelore und Josef Lemke den ersten Gottesdienst der „neuen Saison“ vorbereitet.  In der schönen katholischen Kirche von El Paso war die Freude spürbar, nach der langen Sommerpause wieder im Gottesdienst und im anschließenden Kirchencafé zusammenzukommen. Besonders hat es uns auch gefreut, Marie-Louise Struthmann und Lilly  kennenzulernen, die seit Jahrzehnten das Gemeindeleben auf La Palma mitgeprägt haben.

 

 Auch für uns als neues Pfarrerehepaar war es eine große Freude, die kleine, aber sehr lebendige Gemeinschaft auf La Palma kennenzulernen. Horst Dietrich, Schatzmeister der Gemeinde Teneriffa-Nord, und seine Frau Margot, waren mit nach La Palma
geflogen und ließen so die gegenseitige Verbundenheit spürbar werden.  Wir vier waren ein richtig gutes Team.
Dafür, dass wir auch etwas erleben durften von der bezaubernden Schönheit der „Isla bonita“, danken wir Horst und Margot, die sich eine Freude daraus gemacht haben, uns La Palma zu zeigen (und wir glücklich waren, all die Haarnadelkurven dem fahrerischen Geschick unseres Schatzmeisters überlassen zu dürfen). Und der Gastfreundlichkeit von Hannelore und Josef, die uns vier herzlich in ihrem blühenden Gartenreich empfangen haben. 

So wird die nächste Reise nach La Palma etwas von einer Rückkehr an einen schon vertrauten Ort haben.  

Hubert Böke und Lene Knudsen

Reformationsgedenken

 

Mit Luthers 95 Thesen gegen den Ablasshandel begann vor 500 Jahren in Wittenberg die Reformation. Grund genug, auch in Puerto de la Cruz das
Gedenken dankbar zu begehen.

Schon im vorausgehenden Sonntagsgottesdienst haben der katholische Pfarrer Patrick Lindner und der evangelische Pfarrer Hubert Böke in einer Dialogpredigt über die Zeit der Reformation und ihre Auswirkungen „debattiert“. Trotz der unterschiedlichen „Verortung“ in der eigenen Glaubens- und Kirchengeschichte haben beide die Hoffnung auf eine geschwisterliche Zukunft herausgehoben. Lindner hofft „auf Einheit in der Vielfalt“, Böke erhofft eine Gemeinschaft gleichberechtigter Kirchen im gegenseitigen Respekt und ökumenischer Wertschätzung. Nur so, darin sind sich beide einig, werden die Menschen heute der „frohen Botschaft“ Vertrauen schenken können.

Der Gottesdienst am Reformationstag stand unter dem Wort aus der Schrift: „Zur Freiheit hat euch Christus befreit“ (Brief an die Galater 5,1). Er war vor allem geprägt von der gemeinsamen Feier der Geistlichen dreier Konfessionen. Mit den genannten evangelischen und katholischen Pfarrern feierte der anglikanische Reverend Robert Ellis und die Gemeinden den doppelsprachigen Gottesdienst. 

 Auch hier wurde die Hoffnung betont, dass nach den Trennungen und der Feindschaft in den zurückliegenden Jahrhunderten geschwisterliche Kirchen die „frohe Botschaft“ glaubhafter werden bezeugen können.

„Die ´Protestanten´ und ihre ´evangelische Freiheit` hatten in der mittelalterlichen römischen Kirche keinen Platz. So war die Reformation zu Luthers Zeiten unvermeidbar und notwendig. Heute aber ist es geradeso unvermeidbar und notwendig, dass Christen aller Konfessionen aufeinander zugehen und wirkliche Ökumene leben,“ so Hubert Böke.

Gemeinsam segneten die Pfarrer der drei Konfessionen die versammelten Gemeinden - ein starkes, ökumenisches Zeichen für „neue Wege“.      H.B.

Teneriffas Golden Girls & Silber Boys

 

 Mit Kreativität und Freude am „Werkeln“ trifft sich seit 2014 eine Arbeitsgruppe für Kunsthandwerk aus Holz und anderen Naturmaterialien.

Die Gruppe hat das Ziel, künstlerisch gestaltete Deko-Weihnachts- und Geschenk-Artikel für den Weih-nachtsbasar zu produzieren. 

Jochen Wahls Werkstatt in La Guancha bietet alle Möglichkeiten für eine gelungene Durchführung der Eigenkreationen: es wird gesägt, geschliffen, gehobelt, gedrechselt, geleimt und poliert, es wird
geschnitten, gefaltet, gebogen, geschnürt und verknotet. 

Etwa 10 bis 12 Teilnehmer treffen sich dort wöchentlich ab Oktober und hecken neue Ideen aus. In den vergangenen Jahren lag der Schwerpunkt auf Weihnachts- Gestecke, Engel, Bäume und Kerzenständer.

Für 2017 hält die Gruppe neue Überraschungsthemen für die Basarbesucher bereit: Holz & Licht, Tür- und Fensterdekorationen, Adventskränze aus Holz und vieles mehr...

 Die Begeisterung der aktiven Teil-nehmer lässt nicht nach- eher im Gegenteil, denn durch die fruchtbare Teamarbeit entstehen immer wieder neue Vorschläge, Impulse und Ideen.

Natürlich sind diese Treffen auch ein Ort der Begegnung, des Kennen-lernens, des Wiedersehens und des Austauschs bei Kaffee, Wasser und diversen Leckereien, die immer jemand mitbringt.

Mit Spannung wird die Resonanz auf den Basar erwartet !

Donnerstag, 21. Dezember 2017 um 16 Uhr

Keine Angst vor Stürzen! – praktische Anregungen für mehr Bewegungsfreiheit im Alltag mit Claudia Medin

Es wird geschätzt, dass etwa ein Drittel der Menschen über 65 Jahren mindestens 1x pro Jahr hinfällt. Die körperlichen und psychischen Folgen eines Sturzes sind oft schwerwiegend. Aber das muss nicht sein: Wir wollen verstehen, welche körperlichen Veränderungen das Sturzrisiko erhöhen, wie man Stürzen vorbeugen kann und wie man die Angst vor Stürzen überwindet.

 

Donnerstag, 11. Januar 2018 um 16 Uhr

"Aufstehen aus jeder Lebenssituation - über den Umgang mit Schicksalsschlägen"... mit Barbara Caroli

Vor einigen Jahren erlitt ich einen schweren Autounfall, bei dem ich mir mehrere Halswirbel brach, und ich war querschnittsgelähmt. Durch unendliche Gnade und eisernen Willen durfte ich wieder aufstehen. Davon möchte ich Dir erzählen und Dich ermutigen, mit den Herausforderungen Deines Lebens hoffnungsvoller umzugehen.

 

Donnerstag, 25. Januar 2018 um 16 Uhr

„… und des Menschen Kind, dass Du Dich seiner annimmst?“  (Psalm 8) mit Pfarrer Hubert Böke

Bis ins 10. Jahrtausend vor Christus reicht die Tempelanlage in der Südosttürkei
zurück, benannt nach ihrem Fundort: Göbekli Tepe. Stonhenge (Südengland), das Sonnenobservatorium in Goseck (Sachsen-Anhalt) und die Himmelsscheibe von Nebra sind die weiteren Stationen unserer Reise durch die frühe Kultur- und
Religionsgeschichte der Menschheit 

 

Jeden Dienstag um 18:30 Uhr gemischter Chor in der Kirche

 

Geführte Wanderung jeden Mittwoch 9:15 Uhr. Treffpunkt hinter der Anglikanischen Kirche. Die Teilnehmer benötigen geeignete Kleidung (Bergwanderungen), Verpflegung, 5€ für Mitfahrt im PKW. Rückkehr meist nach 5 bis 6 Stunden. Um eine Spende für unsere Gemeinde wird gebeten.

 

Jeden Mittwoch um 15 Uhr Spielkreis mit dem Ökumenischen Diakonieverein

 

Konfirmationsjubiläum

(50,60,65,70 Jahre nach der Konfirmation). Als Termin ist der 4. Februar 2018 festgelegt. Anmeldung bitte im Gemeindebüro oder nach dem Gottesdienst.

 

Puerto de la Cruz in der Anglikanischen Kirche im Taoropark

jeden Sonntag         17 Uhr Gottesdienst

(in der Regel am ersten Sonntag im Monat mit Abendmahl)

 

Weihnachtsgottesdienste:

 

24. Dezember Hl. Abend 17 Uhr Christvesper mit Kirchenchor

 

19 Uhr Christvesper 

 

25. Dezember                 kein Gottesdienst

 

31. Dezember 16 Uhr Ökum. Jahresschlussgottesdienst in der Kirche Nuestra Señora de Peña de Francia

 

 

La Palma am 16. Dezember 2017 und 20. Januar 2018 in der Kirche Sagrada Familia in El Paso, Tajuya um 14 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

In Punta del Hidalgo  am 10. und 25. Dezember 2017 und am 14. Januar 2018 um 11 Uhr Gottesdienst im Haus Altagay

 

 

 

Übergemeindliche Kollekten:

   am 3. Dezember Centro del Valle – Tagesstätte für behinderte Kinder in La Orotava

   am 7. Januar Ökumenischer Diakonieverein Teneriffa – Betreuung von kranken und hilfsbedürftigen Personen

 

Haus der BegegnungPlaya de Las Américas
im Shopping Center Salytien, neben dem Hotel H10 Gran Tinerfe

Tel. 922 75 36 94

 

Sonntag 13.15 Uhr Kirchencafé nach dem Gottesdienst

 

Montag 11.00 Uhr Yoga
mit Marita Dambach oder Carla Petersen

 

16.00 Uhr Tanzkreis
mit Erika Al-Hasani

 

Mittwoch 13.00 Uhr Kirchenchor mit Ruth Andersen  Neu!

 

15.00 Uhr Kaffeetreff
Leihbücherei, Internetzugang, Gespräche
i. d. R. Sprechzeit der Pfarrer

 

15.30 Uhr Bibelgespräch
zum Predigttext des kommenden Sonntags

mit Pfr. Immo Wache oder Pfr. Martin Wielepp

 

16.45 Uhr „Gospel“-Chor  Neu!
mit Pfr. Wache

Donnerstag 16.00 Uhr Literaturkreis
(Themen und Termine s.S. 13)

 

 

Freitag 15.00 Uhr Gesellige Runde

Spiele und Gespräche, Kaffee und Kuchen
Sprechzeit Pfarrer

Wanderungen:

 

Montag 09.30 Uhr Treffpunkt: zw. Siam Park und Siam Mall
verantwortlich: Dieter Moesgaard
(geeignete Ausrüstung, Kleidung und
Trinkwasser erforderlich; Teilnahme auf eigene
Verantwortung)

 

 

 

 

 

 

 

Gottesdienstplan

 

Playa de las Americas, Kirche San Eugenio

an der Uferpromenade im Pueblo Canarias.
jeden Sonntag 12 Uhr Gottesdienst
(1. Sonntag im Monat mit Abendmahl)

 

 

Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage des CC Salytien

 

 

Los Christianos, Hotel Mar y Sol 

(Av. Amsterdam 8 - Los Christianos)

in der Regel 1. und 3. Sonntag 10 Uhr Gottesdienst
(1. Sonntag im Monat mit Abendmahl)

 

Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus 

 

 

La Gomera, Ermita de la Conception
(San
Sebastian, über dem Hafen)

einmal im Monat am Samstag 11 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

 

Parkmöglichkeiten direkt an der Kirche

 

 

 

 

10.12. 10:00 Uhr Los Christianos mit Abendmahl (Präd. V. Wache)

12:00 Uhr Playa Americas (Präd. V. Wache)

 

17.12. 12:00 Uhr Playa Americas (Pfr. Wielepp)

 

Hl. Abend: 17:00 Uhr Playa Americas, San Eugenio
Christvesper mit Kirchenchor (Pfr. Wache)

 

20.00 Uhr Los Christianos, kath. Kirche
Christvesper (Pfr. Wielepp)

 

  1. Weihnachtstag   12:00 Uhr Playa Americas, San Eugenio (Pfr. Wielepp)

 

2. Weihnachtstag    11:00 Uhr La Gomera (Pfr. Wache)

 

Sylvester 12:00 Uhr Playa Americas mit Abendmahl (Pfr. Wielepp)

 

7.1. 10:00 Uhr Los Christianos mit Abendmahl (Pfr. Wache)
12:00 Uhr Playa Americas mit Abendmahl (Pfr. Wache)

 

13.1. 11:00 Uhr La Gomera mit Abendmahl (Pfr. Wielepp)
14.1. 12:00 Uhr Playa Americas (Pfr. Wielepp)

 

21.1. 10:00 Uhr Los Christianos (Pfr. Wache)
12:00 Uhr Playa Americas (Pfr. Wache)

 

28.1. 12:00 Uhr Playa Americas (Pfr. Wielepp)

 

3.2. 11:00 Uhr La Gomera mit Abendmahl (Pfr. Wache)
4.2. 10:00 Uhr Los Christianos mit Abendmahl (Pfr. Wache)
12:00 Uhr Playa Americas mit Abendmahl (Pfr. Wache)

 

11.2. 12:00 Uhr Playa Americas (Pfr.Wielepp)

 

 

Gemeindeausflug!

 

Am Samstag, 3. März planen wir einen gemeinsamen Ausflug nach La Gomera! Los geht es mit dem Schiff um 8:45 Uhr am Hafen von Los Christianos (8:10 Treffen im Fährbüro der Armas-Reederei). Ca. 10:00 Uhr werden wir das Schiff verlassen. Auf dem weiteren Programm steht zunächst eine Küstenfahrt. Wir werden gemeinsam Essen und den Gottesdienst mit der Gemeinde auf La Gomera feiern. Um 17 Uhr legt das Schiff wieder ab und gegen 18:15 Uhr erreichen wir dann wieder Los Christianos. Residente benötigen für einen ermäßigten Tarif neben der grünen N.I.E. ein certificado de viaje. Gäste zahlen den ermäßigten Gruppentarif. Den genauen Preis können wir erst mitteilen, wenn wir wissen, wieviele Teilnehmer/innen wir sein werden. Interessierte melden sich bitte im Pfarramt per Telefon (922 72 93 34) oder mail (evkirche-teneriffasued@yahoo.com)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Festwoche „10 Jahre Haus der Begegnung“
vom 19. bis 24. November

 

Den Auftakt bildete ein Festgottesdienst mit der Amtseinführung von Pfarrer Wache durch Oberkirchenrat Michael Schneider und der Beauftragung zum Prädikantendienst von Verena Wache. 

Besonders gefreut hat uns die Anwesenheit und Mitwirkung durch zahlreiche Gäste aus der Ökumene und der Nordgemeinde! Am Dienstag folgten Erinnerungen „wie alles begann“ der ersten Pfarrer Martin Götz und Wilfried Heitland. 

 

Mittwoch wurde es theologisch,  denn Pfarrer Wache berichtete aus der kirchlichen Arbeit im Kosovo und dem Friedenspotential der
Religionen. 

 

Am Donnerstag trat die Sängerin „Clara“ Kathrin Jahntke auf und am Freitag gab es ein großes Weinfest. Allen, die zum Gelingen der Festwoche durch Vorbereiten, Organisieren und Küchendienst beigetragen haben, sagen wir ein großes Dankeschön!

 

Leider gab es nach der Festwoche einen tragischen Unfall im CC Salytien, in dem unser Haus der  Begegnung untergebracht ist:
Die Decke einer Diskothek brach in der Nacht vom
23. zum 24. November ein.
Aus Sicherheitsgründen wurde auch unser Begegnungszentrum geschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 Wanderprogramm:

(mit Dieter Moesgaard und einem der Pfarrer)

 

 









04.12. Cruz de Tea mittel/anspruchsvoll 3 Std.
11.12. San Miguel / Centinela leicht 3 Std.
18.12. Tijoco Alto mittel 3 Std.
-
08.01. Puerto Santiago/Küstenwanderung leicht 3 Std.
15.01. Roque Imoque mittelstark 4 Std.
22.01. La Caleta (mit Baden) leicht 3,5 Std.
29.01. El Rio/ Presa mittel 3 Std.
05.02. Los Gigantes leicht 3 Std.

 

Treffen zwischen Siam Park und Siam Mall; festes Schuhwerk, Verpflegung
(Trinken!) erforderlich. Teilnahme auf eigene Gefahr. mind. 2 € Spende pro Person erbeten. Gefahren wird in Fahrgemeinschaften. Gäste sind herzlich willkommen!

 

Programm Literaturkreis: Donnerstags 14tägig 16 Uhr im Haus der Begegnung

07.12. Sigrun Schmidt stellt vor: „Vom Ende der Einsamkeit“

11.01. Wilhelm Norden stellt vor: „Die Verwirrung des Zöglings Törleß“
25.01. Gerda Harzheim stellt vor: „Die souveräne Leserin“

08.02. Helge Hurrle stellt vor: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“

22.02 Doris Tremmel stellt vor: „Die Farbe Lila“

 

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage:

www.ev-kirche-teneriffa.de (Nord/Süd)

Predigten von Pfarrer Wache finden Sie zum Nachlesen auf:
https.//inselhirte.blogspot.com

Wir gratulieren zum Geburtstag:

Margrit Piening 13.12.
Wilhelm Norden 16.12.
Jean Kudlich 18.12.
Christa Hoschek 19.12.
Sandra Alina Grzeski 21.12.
Aday Correa Schmidt 22.12.
Doris Tremmel 22.12.
Heidi Bülow 30.12.
Marie-Luise Steiner 03.01.
Erika Al-Hasani 05.01.
Beate Hensler 07.01.
Emilia Luisa Correa Schmidt 9.01.
Angelika Sayed-Ploch 10.01.
Nicole Tischendorf 13.01.
Bert Eilders 21.01.
Margot Hartung 23.01.
Ute Steinmetz 01.02.

 

 

Wir begleiten mit unserer
Fürbitte:

 

Ase Guren verstorben am 28.8.2017

 

Wilhelm Thoma verstorben am 26.9.2017

 

Kurt Dürr

verstorben am 13.10.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr feiern wir wieder den Saisonbeginn!

 

Wegen technischer und personeller Probleme auf der Finca und im CC Salytien allerdings erst am

 

am Sonntag, dem 10. Dezember

 

mit dem Adventsgottesdienst
in Las Américas um 12 Uhr

Predigt: Verena Wache
es singt der Kirchenchor

anschließend: Essen, Trinken,
Geselligkeit, Adventsbasar

im und vor dem
Haus der Begegnung

 

Wir bitten um Hilfe beim Auf- und Abbauen, Kuchenbacken, für die Verköstigung usw.

Bitte sprechen Sie uns an oder lassen Sie sich ansprechen!Wir laden Freunde und regelmäßige Gäste unserer Gemeinden ein, Mitglied unserer Kirche zu werden und sie so verbindlich zu unterstützen. Wir setzen eine christliche Taufe und die Identifikation mit dem evangelischen Bekenntnis unserer Gemeinden voraus. Die Doppelmitgliedschaft zu einer christlichen Kirche in Deutschland ist möglich. Schicken, faxen oder mailen Sie Ihre Beitrittserklärung an die auf der Rückseite abgedruckte Adresse!

 

Beitrittserklärung

 

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zur Evangelischen Kirchengemeinde Teneriffa-Nord / Süd (nicht Zutreffendes streichen).

Ich erkläre mich bereit, den festgesetzten Mitgliedsbeitrag* zu entrichten (Kinder und Jugendliche sind vom Beitrag befreit).

 

Name:  ggf. Geburtsname: 

 

Vorname: 

 

Geburtsdatum und .ort: 

 

Taufdatum und -ort: 

 

Anschrift Teneriffa

 

Straße, Hausnummer.

 

PLZ, Ort: 

 

Telefon: 

 

Anschrift Deutschland

 

Straße, Hausnummer.

 

PLZ, Ort: 

 

Telefon: 

 

E-Mail:

 

 

Datum:    Unterschrift: 

 

* 60,- € pro Person und Jahr Evangelische Kirchengemeinde
Teneriffa-Nord

mit La Palma

 

Pfarrer Hubert Böke Tel: 922 38 55 24

(Sprechzeiten Mo-Sa 9-10 Uhr)

 

Tel+Fax (Büro): 922 38 48 15           

Carretera Taoro 29

E-38400 Puerto de la Cruz

 

Email:  evgemeinde@gmail.com

 

Sprechzeiten: Mo und Fr 12-14 Uhr

 

Vorsitzender des Kirchenvorstands:

Achim Korthals

 

Ökumenischer Diakonieverein,
Frau Ebitsch: Mo-Mi+Fr 16-18 Uhr

Tel.: 922 37 49 64

 

Bankverbindungen:

Banca March
IBAN: ES89 0061 0168 8200 8239 0218; BIC: BMARES2M

 

Evangelische Bank

IBAN: DE77 5206 0410 0006 4377 70
BIC: GENODEF1EK1

 

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde
und Tourismuspfarramt
Teneriffa-Süd

mit La Gomera und El Hierro

 

Pfarrer Immo Wache
Pfarrer Martin Wielepp (ab November)

 

Residencial Chayofa Park 50/1

C/ Barranco del Verodal 23

E-38652 Chayofa

 

Tel+Fax: 922 72 93 34

Mobil (Wache): 618 38 15 66
Tel (Wielepp): 922 72 93 99

Email: evkirche.teneriffasued@yahoo.com

 

 

Vorsitzender des Kirchenvorstands:
Dieter Ahlers

 

Bankverbindungen:

Banca March

IBAN: ES75 0061 0167 3700 7257 0117;
BIC: BMARES2M

 

Evangelische Bank

IBAN: DE76 5206 0410 0006 4377 88
BIC: GENODEF1EK1

Die Brücke ...

... ist der Gemeindebrief der Evangelischen Kirche deutscher Sprache in der Provinz Santa Cruz de Tenerife.  Sie erscheint jeweils für die Monate

  • Dezember - Januar
  • Februar - März
  • April - Juni
  • Juli – September
  • Oktober - November

     

Hier können Sie den aktuellen Gemeindebrief lesen.

April bis September 2017

Die Brücke 

 

Gemeindebrief

der Evangelischen Kirche
deutscher Sprache in der Provinz
Santa Cruz de Tenerife

 

www.ev-kirche-teneriffa.de

 

 

Nr. 151Dezember 2017 und Januar 2018

 

 

pastedGraphic.png

 

Das ewig Licht geht da herein,

gibt der Welt ein´ neuen Schein; …

… es leucht´ wohl mitten in der Nacht

und uns des Lichtes Kinder macht. Kyrieleis.

Martin Luther

 

Braucht die „Welt“ das noch: „das ewig Licht … ein´ neuen Schein“?

Mit Lichtern und Leuchten können wir doch heute jede Dunkelheit ausleuchten. Wir modernen Menschen in den reicheren Regionen der Erde sind oft Meister darin, die Schattenseiten des Lebens mit viel Glitzer und Glamour zu überglänzen – gerade in der Weihnachtszeit.

Es sei Gott gedankt, dass unser heutiges Leben in vielem so viel leichter ist, als das Leben zu Martin Luthers Zeiten oder gar zu der Zeit, da Jesus als Kind einfacher Leute im Stall von Bethlehem geboren wurde.

Doch tief in unserer Seele sind wir gar keine anderen Menschen. Auch wir sind Menschen mit viel Sehnsucht im Herzen; Sehnsucht nach einer besseren, nach einer friedlicheren, nach einer heileren Welt.

Dass es auf dieser Welt besser und friedlicher zugeht, ist schon ein kaum lösbares Unterfangen – gerade angesichts immer rücksichtsloserer Machtpolitik überall auf unserem Globus. 

Was immer wir aber erreichen werden, eines vermögen wir uns Menschen niemals selbst zu geben: das ist Heil.

Jochen Klepper hat 1938 in dunkelster Zeit diesen Liedvers geschrieben:

 

„Aus seinem Glanz und Lichte tritt er in deine Nacht:

und alles wird zunichte, was dir so bange macht.“

 

In diesem kleinen Kind von Bethlehem, in Jesus, wird Gott selbst Mensch, tritt gerade da herein in unser Leben, wo unser Leuchten und Glänzen nicht mehr trägt, wo wir Menschen die Dunkelheiten des Lebens nicht mehr aus eigener Kraft vertreiben können.

„Das ewig Licht .. „leucht` … mitten in der Nacht“. Es ist das Licht, das nicht verlöscht - nicht in unseren Dunkelheiten; nicht in Not, Angst und Trauer; nicht in Verstrickungen und Ausweglosigkeiten.

Aus der Krippe scheint das „ewig Licht“ mitten herein in unsere Welt und macht uns, wo immer wir uns davon ergreifen lassen, zu des „Lichtes Kindern“.

Das ist es, was wir Christen zur Weihnacht feiern.

 

Frohe Weihnachten und ein neues Jahr im Glanz des Sterns von Bethlehem

wünscht von Herzen

 

Ihr Pfarrer Hubert Böke

 

 

 

 

 

 

Jahreslosung 2018

 

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des
lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6

 

„Hast Du an Wasser gedacht?“ Eine typische Frage vor jeder Gemeindewanderung. „Klar, doch!“ Nach 3 bis 4 Stunden auf Schusters Rappen ist die Flasche leer. Und wenn doch noch ein kleiner Rest übrig bleibt, schmeckt er schal und abgestanden. Lebendiges Wasser schmeckt anders.

 

An was muss ich denken, wenn ich wandere? An was muss ich denken, wenn  ich durch das Leben gehe? An was muss ich denken im neuen Jahr? Im Kalender habe ich die Geburtstage eingetragen und den Hochzeitstag. Daneben gibt es andere
Daten, die man nicht vergessen sollte: Vor 100 Jahren am 23. November endete der 1. Weltkrieg, vor 400 Jahren brach der 30jährige Krieg aus. Dann die Olympischen Spiele in Seoul und die Fußball WM in Russland.
Bei mir steht noch die EKD -Ratsreise vom 10.-12. Februar nach Gran Canaria im Kalender. Da wird nach unseren Gemeinden und der Tourismusseelsorge gefragt. Wir müssen uns gut präsentieren, damit wir weiterhin Zuschüsse bekommen.

 

Immer wieder müssen wir denken und planen, Dinge mit uns tragen, dazu Sorgen und Fragen nach der Zukunft: Was gibt mir Stärke und Vertrauen, wenn es im neuen Jahr anders läuft als geplant?

 

Die Jahreslosung kommt da gerade recht. Da wird nicht gefragt: „Hast Du an alles gedacht?“ Da spricht Gott selber - nein, er verspricht selber, dass er uns erfrischen wird, wenn die Füße matt sind oder die Seele; wenn der Mund oder das Herz dürstet: nach Wasser, nach Sinn, nach Trost. Und das, was Gott da anbietet, kannst Du nicht selber einpacken, das musst Du auch nicht tragen. Das ist da, wenn Du es brauchst: Lebendiges Wasser für allen Durst!

 

Daran möchte ich glauben können. Und ich wünsche es Dir auch! Falls wir beide einmal nicht mehr weiter wissen, dann wird uns jemand zurufen:
Ich will Dir Durstigem von der Quelle des Lebendigen Wassers geben - umsonst!

 

Dazu ist ja eine Losung gut. Wir können uns Kraft, Trost und Mut zusagen lassen. Gehen wir also in das neue Jahr: Fröhlich und getrost, mutig und entschlossen! Voll Glaube und Liebe und Hoffnung!

Ihr Pfarrer Immo WacheGottesdienst auf La Palma

 Liebevoll haben Hannelore und Josef Lemke den ersten Gottesdienst der „neuen Saison“ vorbereitet.  In der schönen katholischen Kirche von El Paso war die Freude spürbar, nach der langen Sommerpause wieder im Gottesdienst und im anschließenden Kirchencafé zusammenzukommen. Besonders hat es uns auch gefreut, Marie-Louise Struthmann und Lilly  kennenzulernen, die seit Jahrzehnten das Gemeindeleben auf La Palma mitgeprägt haben.

 

 Auch für uns als neues Pfarrerehepaar war es eine große Freude, die kleine, aber sehr lebendige Gemeinschaft auf La Palma kennenzulernen. Horst Dietrich, Schatzmeister der Gemeinde Teneriffa-Nord, und seine Frau Margot, waren mit nach La Palma
geflogen und ließen so die gegenseitige Verbundenheit spürbar werden.  Wir vier waren ein richtig gutes Team.
Dafür, dass wir auch etwas erleben durften von der bezaubernden Schönheit der „Isla bonita“, danken wir Horst und Margot, die sich eine Freude daraus gemacht haben, uns La Palma zu zeigen (und wir glücklich waren, all die Haarnadelkurven dem fahrerischen Geschick unseres Schatzmeisters überlassen zu dürfen). Und der Gastfreundlichkeit von Hannelore und Josef, die uns vier herzlich in ihrem blühenden Gartenreich empfangen haben. 

So wird die nächste Reise nach La Palma etwas von einer Rückkehr an einen schon vertrauten Ort haben.  

Hubert Böke und Lene Knudsen

Reformationsgedenken

 

Mit Luthers 95 Thesen gegen den Ablasshandel begann vor 500 Jahren in Wittenberg die Reformation. Grund genug, auch in Puerto de la Cruz das
Gedenken dankbar zu begehen.

Schon im vorausgehenden Sonntagsgottesdienst haben der katholische Pfarrer Patrick Lindner und der evangelische Pfarrer Hubert Böke in einer Dialogpredigt über die Zeit der Reformation und ihre Auswirkungen „debattiert“. Trotz der unterschiedlichen „Verortung“ in der eigenen Glaubens- und Kirchengeschichte haben beide die Hoffnung auf eine geschwisterliche Zukunft herausgehoben. Lindner hofft „auf Einheit in der Vielfalt“, Böke erhofft eine Gemeinschaft gleichberechtigter Kirchen im gegenseitigen Respekt und ökumenischer Wertschätzung. Nur so, darin sind sich beide einig, werden die Menschen heute der „frohen Botschaft“ Vertrauen schenken können.

Der Gottesdienst am Reformationstag stand unter dem Wort aus der Schrift: „Zur Freiheit hat euch Christus befreit“ (Brief an die Galater 5,1). Er war vor allem geprägt von der gemeinsamen Feier der Geistlichen dreier Konfessionen. Mit den genannten evangelischen und katholischen Pfarrern feierte der anglikanische Reverend Robert Ellis und die Gemeinden den doppelsprachigen Gottesdienst. 

 Auch hier wurde die Hoffnung betont, dass nach den Trennungen und der Feindschaft in den zurückliegenden Jahrhunderten geschwisterliche Kirchen die „frohe Botschaft“ glaubhafter werden bezeugen können.

„Die ´Protestanten´ und ihre ´evangelische Freiheit` hatten in der mittelalterlichen römischen Kirche keinen Platz. So war die Reformation zu Luthers Zeiten unvermeidbar und notwendig. Heute aber ist es geradeso unvermeidbar und notwendig, dass Christen aller Konfessionen aufeinander zugehen und wirkliche Ökumene leben,“ so Hubert Böke.

Gemeinsam segneten die Pfarrer der drei Konfessionen die versammelten Gemeinden - ein starkes, ökumenisches Zeichen für „neue Wege“.      H.B.

Teneriffas Golden Girls & Silber Boys

 

 Mit Kreativität und Freude am „Werkeln“ trifft sich seit 2014 eine Arbeitsgruppe für Kunsthandwerk aus Holz und anderen Naturmaterialien.

Die Gruppe hat das Ziel, künstlerisch gestaltete Deko-Weihnachts- und Geschenk-Artikel für den Weih-nachtsbasar zu produzieren. 

Jochen Wahls Werkstatt in La Guancha bietet alle Möglichkeiten für eine gelungene Durchführung der Eigenkreationen: es wird gesägt, geschliffen, gehobelt, gedrechselt, geleimt und poliert, es wird
geschnitten, gefaltet, gebogen, geschnürt und verknotet. 

Etwa 10 bis 12 Teilnehmer treffen sich dort wöchentlich ab Oktober und hecken neue Ideen aus. In den vergangenen Jahren lag der Schwerpunkt auf Weihnachts- Gestecke, Engel, Bäume und Kerzenständer.

Für 2017 hält die Gruppe neue Überraschungsthemen für die Basarbesucher bereit: Holz & Licht, Tür- und Fensterdekorationen, Adventskränze aus Holz und vieles mehr...

 Die Begeisterung der aktiven Teil-nehmer lässt nicht nach- eher im Gegenteil, denn durch die fruchtbare Teamarbeit entstehen immer wieder neue Vorschläge, Impulse und Ideen.

Natürlich sind diese Treffen auch ein Ort der Begegnung, des Kennen-lernens, des Wiedersehens und des Austauschs bei Kaffee, Wasser und diversen Leckereien, die immer jemand mitbringt.

Mit Spannung wird die Resonanz auf den Basar erwartet !

Donnerstag, 21. Dezember 2017 um 16 Uhr

Keine Angst vor Stürzen! – praktische Anregungen für mehr Bewegungsfreiheit im Alltag mit Claudia Medin

Es wird geschätzt, dass etwa ein Drittel der Menschen über 65 Jahren mindestens 1x pro Jahr hinfällt. Die körperlichen und psychischen Folgen eines Sturzes sind oft schwerwiegend. Aber das muss nicht sein: Wir wollen verstehen, welche körperlichen Veränderungen das Sturzrisiko erhöhen, wie man Stürzen vorbeugen kann und wie man die Angst vor Stürzen überwindet.

 

Donnerstag, 11. Januar 2018 um 16 Uhr

"Aufstehen aus jeder Lebenssituation - über den Umgang mit Schicksalsschlägen"... mit Barbara Caroli

Vor einigen Jahren erlitt ich einen schweren Autounfall, bei dem ich mir mehrere Halswirbel brach, und ich war querschnittsgelähmt. Durch unendliche Gnade und eisernen Willen durfte ich wieder aufstehen. Davon möchte ich Dir erzählen und Dich ermutigen, mit den Herausforderungen Deines Lebens hoffnungsvoller umzugehen.

 

Donnerstag, 25. Januar 2018 um 16 Uhr

„… und des Menschen Kind, dass Du Dich seiner annimmst?“  (Psalm 8) mit Pfarrer Hubert Böke

Bis ins 10. Jahrtausend vor Christus reicht die Tempelanlage in der Südosttürkei
zurück, benannt nach ihrem Fundort: Göbekli Tepe. Stonhenge (Südengland), das Sonnenobservatorium in Goseck (Sachsen-Anhalt) und die Himmelsscheibe von Nebra sind die weiteren Stationen unserer Reise durch die frühe Kultur- und
Religionsgeschichte der Menschheit 

 

Jeden Dienstag um 18:30 Uhr gemischter Chor in der Kirche

 

Geführte Wanderung jeden Mittwoch 9:15 Uhr. Treffpunkt hinter der Anglikanischen Kirche. Die Teilnehmer benötigen geeignete Kleidung (Bergwanderungen), Verpflegung, 5€ für Mitfahrt im PKW. Rückkehr meist nach 5 bis 6 Stunden. Um eine Spende für unsere Gemeinde wird gebeten.

 

Jeden Mittwoch um 15 Uhr Spielkreis mit dem Ökumenischen Diakonieverein

 

Konfirmationsjubiläum

(50,60,65,70 Jahre nach der Konfirmation). Als Termin ist der 4. Februar 2018 festgelegt. Anmeldung bitte im Gemeindebüro oder nach dem Gottesdienst.

 

Puerto de la Cruz in der Anglikanischen Kirche im Taoropark

jeden Sonntag        17 Uhr Gottesdienst

(in der Regel am ersten Sonntag im Monat mit Abendmahl)

 

Weihnachtsgottesdienste:

 

24. Dezember Hl. Abend17 UhrChristvesper mit Kirchenchor

 

19 UhrChristvesper 

 

25. Dezember                kein Gottesdienst

 

31. Dezember16 UhrÖkum. Jahresschlussgottesdienst in der Kirche Nuestra Señora de Peña de Francia

 

 

La Palma am 16. Dezember 2017 und 20. Januar 2018 in der Kirche Sagrada Familia in El Paso, Tajuya um 14 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

In Punta del Hidalgo  am 10. und 25. Dezember 2017 und am 14. Januar 2018 um 11 Uhr Gottesdienst im Haus Altagay

 

 

 

Übergemeindliche Kollekten:

   am 3. DezemberCentro del Valle – Tagesstätte für behinderte Kinder in La Orotava

   am 7. JanuarÖkumenischer Diakonieverein Teneriffa – Betreuung von kranken und hilfsbedürftigen Personen

 

Haus der BegegnungPlaya de Las Américas
im Shopping Center Salytien, neben dem Hotel H10 Gran Tinerfe

Tel. 922 75 36 94

 

Sonntag13.15 UhrKirchencafé nach dem Gottesdienst

 

Montag11.00 UhrYoga
mit Marita Dambach oder Carla Petersen

 

16.00 UhrTanzkreis
mit Erika Al-Hasani

 

Mittwoch13.00 UhrKirchenchor mit Ruth Andersen  Neu!

 

15.00 UhrKaffeetreff
Leihbücherei, Internetzugang, Gespräche
i. d. R. Sprechzeit der Pfarrer

 

15.30 UhrBibelgespräch
zum Predigttext des kommenden Sonntags

mit Pfr. Immo Wache oder Pfr. Martin Wielepp

 

16.45 Uhr„Gospel“-Chor  Neu!
mit Pfr. Wache

Donnerstag16.00 UhrLiteraturkreis
(Themen und Termine s.S. 13)

 

 

Freitag15.00 UhrGesellige Runde

Spiele und Gespräche, Kaffee und Kuchen
Sprechzeit Pfarrer

Wanderungen:

 

Montag09.30 UhrTreffpunkt: zw. Siam Park und Siam Mall
verantwortlich: Dieter Moesgaard
(geeignete Ausrüstung, Kleidung und
Trinkwasser erforderlich; Teilnahme auf eigene
Verantwortung)

 

 

 

 

 

 

 

Gottesdienstplan

 

Playa de las Americas, Kirche San Eugenio

an der Uferpromenade im Pueblo Canarias.
jeden Sonntag 12 Uhr Gottesdienst
(1. Sonntag im Monat mit Abendmahl)

 

 

Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage des CC Salytien

 

 

Los Christianos, Hotel Mar y Sol 

(Av. Amsterdam 8 - Los Christianos)

in der Regel 1. und 3. Sonntag 10 Uhr Gottesdienst
(1. Sonntag im Monat mit Abendmahl)

 

Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus 

 

 

La Gomera, Ermita de la Conception
(San
Sebastian, über dem Hafen)

einmal im Monat am Samstag 11 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

 

Parkmöglichkeiten direkt an der Kirche

 

 

 

 

10.12.10:00 UhrLos Christianosmit Abendmahl(Präd. V. Wache)

12:00 UhrPlaya Americas(Präd. V. Wache)

 

17.12.12:00 UhrPlaya Americas(Pfr. Wielepp)

 

Hl. Abend: 17:00 Uhr Playa Americas, San Eugenio
Christvesper mit Kirchenchor (Pfr. Wache)

 

20.00 UhrLos Christianos, kath. Kirche
Christvesper(Pfr. Wielepp)

 

  1. Weihnachtstag   12:00 UhrPlaya Americas, San Eugenio (Pfr. Wielepp)

 

2. Weihnachtstag    11:00 UhrLa Gomera (Pfr. Wache)

 

Sylvester12:00 UhrPlaya Americas mit Abendmahl(Pfr. Wielepp)

 

7.1.10:00 UhrLos Christianosmit Abendmahl(Pfr. Wache)
12:00 UhrPlaya Americasmit Abendmahl(Pfr. Wache)

 

13.1.11:00 UhrLa Gomeramit Abendmahl(Pfr. Wielepp)
14.1.12:00 UhrPlaya Americas(Pfr. Wielepp)

 

21.1.10:00 UhrLos Christianos(Pfr. Wache)
12:00 UhrPlaya Americas(Pfr. Wache)

 

28.1.12:00 UhrPlaya Americas(Pfr. Wielepp)

 

3.2.11:00 UhrLa Gomeramit Abendmahl(Pfr. Wache)
4.2.10:00 UhrLos Christianosmit Abendmahl(Pfr. Wache)
12:00 UhrPlaya Americasmit Abendmahl(Pfr. Wache)

 

11.2.12:00 UhrPlaya Americas(Pfr.Wielepp)

 

 

Gemeindeausflug!

 

Am Samstag, 3. März planen wir einen gemeinsamen Ausflug nach La Gomera! Los geht es mit dem Schiff um 8:45 Uhr am Hafen von Los Christianos (8:10 Treffen im Fährbüro der Armas-Reederei). Ca. 10:00 Uhr werden wir das Schiff verlassen. Auf dem weiteren Programm steht zunächst eine Küstenfahrt. Wir werden gemeinsam Essen und den Gottesdienst mit der Gemeinde auf La Gomera feiern. Um 17 Uhr legt das Schiff wieder ab und gegen 18:15 Uhr erreichen wir dann wieder Los Christianos. Residente benötigen für einen ermäßigten Tarif neben der grünen N.I.E. ein certificado de viaje. Gäste zahlen den ermäßigten Gruppentarif. Den genauen Preis können wir erst mitteilen, wenn wir wissen, wieviele Teilnehmer/innen wir sein werden. Interessierte melden sich bitte im Pfarramt per Telefon (922 72 93 34) oder mail (evkirche-teneriffasued@yahoo.com)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Festwoche „10 Jahre Haus der Begegnung“
vom 19. bis 24. November

 

Den Auftakt bildete ein Festgottesdienst mit der Amtseinführung von Pfarrer Wache durch Oberkirchenrat Michael Schneider und der Beauftragung zum Prädikantendienst von Verena Wache. 

Besonders gefreut hat uns die Anwesenheit und Mitwirkung durch zahlreiche Gäste aus der Ökumene und der Nordgemeinde! Am Dienstag folgten Erinnerungen „wie alles begann“ der ersten Pfarrer Martin Götz und Wilfried Heitland. 

 

Mittwoch wurde es theologisch,  denn Pfarrer Wache berichtete aus der kirchlichen Arbeit im Kosovo und dem Friedenspotential der
Religionen. 

 

Am Donnerstag trat die Sängerin „Clara“ Kathrin Jahntke auf und am Freitag gab es ein großes Weinfest. Allen, die zum Gelingen der Festwoche durch Vorbereiten, Organisieren und Küchendienst beigetragen haben, sagen wir ein großes Dankeschön!

 

Leider gab es nach der Festwoche einen tragischen Unfall im CC Salytien, in dem unser Haus der  Begegnung untergebracht ist:
Die Decke einer Diskothek brach in der Nacht vom
23. zum 24. November ein.
Aus Sicherheitsgründen wurde auch unser Begegnungszentrum geschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 Wanderprogramm:

(mit Dieter Moesgaard und einem der Pfarrer)

 

 









04.12. Cruz de Teamittel/anspruchsvoll3 Std.
11.12.San Miguel / Centinelaleicht3 Std.
18.12.Tijoco Altomittel3 Std.
-
08.01.Puerto Santiago/Küstenwanderungleicht3 Std.
15.01.Roque Imoquemittelstark4 Std.
22.01.La Caleta (mit Baden)leicht3,5 Std.
29.01.El Rio/ Presamittel3 Std.
05.02.Los Gigantesleicht3 Std.

 

Treffen zwischen Siam Park und Siam Mall; festes Schuhwerk, Verpflegung
(Trinken!) erforderlich. Teilnahme auf eigene Gefahr. mind. 2 € Spende pro Person erbeten. Gefahren wird in Fahrgemeinschaften. Gäste sind herzlich willkommen!

 

Programm Literaturkreis: Donnerstags 14tägig 16 Uhr im Haus der Begegnung

07.12.Sigrun Schmidt stellt vor: „Vom Ende der Einsamkeit“

11.01.Wilhelm Norden stellt vor: „Die Verwirrung des Zöglings Törleß“
25.01.Gerda Harzheim stellt vor: „Die souveräne Leserin“

08.02.Helge Hurrle stellt vor: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“

22.02Doris Tremmel stellt vor: „Die Farbe Lila“

 

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage:

www.ev-kirche-teneriffa.de (Nord/Süd)

Predigten von Pfarrer Wache finden Sie zum Nachlesen auf:
https.//inselhirte.blogspot.com

Wir gratulieren zum Geburtstag:

Margrit Piening 13.12.
Wilhelm Norden16.12.
Jean Kudlich18.12.
Christa Hoschek19.12.
Sandra Alina Grzeski 21.12.
Aday Correa Schmidt 22.12.
Doris Tremmel22.12.
Heidi Bülow 30.12.
Marie-Luise Steiner03.01.
Erika Al-Hasani05.01.
Beate Hensler07.01.
Emilia Luisa Correa Schmidt 9.01.
Angelika Sayed-Ploch 10.01.
Nicole Tischendorf13.01.
Bert Eilders21.01.
Margot Hartung23.01.
Ute Steinmetz01.02.

 

 

Wir begleiten mit unserer
Fürbitte:

 

Ase Guren verstorben am 28.8.2017

 

Wilhelm Thoma verstorben am 26.9.2017

 

Kurt Dürr

verstorben am 13.10.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr feiern wir wieder den Saisonbeginn!

 

Wegen technischer und personeller Probleme auf der Finca und im CC Salytien allerdings erst am

 

am Sonntag, dem 10. Dezember

 

mit dem Adventsgottesdienst
in Las Américas um 12 Uhr

Predigt: Verena Wache
es singt der Kirchenchor

anschließend: Essen, Trinken,
Geselligkeit, Adventsbasar

im und vor dem
Haus der Begegnung

 

Wir bitten um Hilfe beim Auf- und Abbauen, Kuchenbacken, für die Verköstigung usw.

Bitte sprechen Sie uns an oder lassen Sie sich ansprechen!Wir laden Freunde und regelmäßige Gäste unserer Gemeinden ein, Mitglied unserer Kirche zu werden und sie so verbindlich zu unterstützen. Wir setzen eine christliche Taufe und die Identifikation mit dem evangelischen Bekenntnis unserer Gemeinden voraus. Die Doppelmitgliedschaft zu einer christlichen Kirche in Deutschland ist möglich. Schicken, faxen oder mailen Sie Ihre Beitrittserklärung an die auf der Rückseite abgedruckte Adresse!

 

Beitrittserklärung

 

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zur Evangelischen Kirchengemeinde Teneriffa-Nord / Süd (nicht Zutreffendes streichen).

Ich erkläre mich bereit, den festgesetzten Mitgliedsbeitrag* zu entrichten (Kinder und Jugendliche sind vom Beitrag befreit).

 

Name: ggf. Geburtsname: 

 

Vorname: 

 

Geburtsdatum und .ort: 

 

Taufdatum und -ort: 

 

Anschrift Teneriffa

 

Straße, Hausnummer.

 

PLZ, Ort: 

 

Telefon: 

 

Anschrift Deutschland

 

Straße, Hausnummer.

 

PLZ, Ort: 

 

Telefon: 

 

E-Mail:

 

 

Datum:   Unterschrift: 

 

* 60,- € pro Person und Jahr Evangelische Kirchengemeinde
Teneriffa-Nord

mit La Palma

 

Pfarrer Hubert Böke Tel: 922 38 55 24

(Sprechzeiten Mo-Sa 9-10 Uhr)

 

Tel+Fax (Büro):922 38 48 15           

Carretera Taoro 29

E-38400 Puerto de la Cruz

 

Email:  evgemeinde@gmail.com

 

Sprechzeiten: Mo und Fr 12-14 Uhr

 

Vorsitzender des Kirchenvorstands:

Achim Korthals

 

Ökumenischer Diakonieverein,
Frau Ebitsch: Mo-Mi+Fr 16-18 Uhr

Tel.:922 37 49 64

 

Bankverbindungen:

Banca March
IBAN: ES89 0061 0168 8200 8239 0218; BIC: BMARES2M

 

Evangelische Bank

IBAN: DE77 5206 0410 0006 4377 70
BIC: GENODEF1EK1

 

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde
und Tourismuspfarramt
Teneriffa-Süd

mit La Gomera und El Hierro

 

Pfarrer Immo Wache
Pfarrer Martin Wielepp (ab November)

 

Residencial Chayofa Park 50/1

C/ Barranco del Verodal 23

E-38652 Chayofa

 

Tel+Fax: 922 72 93 34

Mobil (Wache):618 38 15 66
Tel (Wielepp):922 72 93 99

Email: evkirche.teneriffasued@yahoo.com

 

 

Vorsitzender des Kirchenvorstands:
Dieter Ahlers

 

Bankverbindungen:

Banca March

IBAN: ES75 0061 0167 3700 7257 0117;
BIC: BMARES2M

 

Evangelische Bank

IBAN: DE76 5206 0410 0006 4377 88
BIC: GENODEF1EK1

Februar und März 2017

„Die Brücke“ Februar und März 2017

Dezember 2016 und Januar 2017

 

 

 

 

 

 

aus technischen Gründen kann der aktuelle Gemeindebrief hier nicht erscheinen. Neue Ausgabe: Dezember bis Februar erscheint Ende November 2017 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 
Diese Webseite wurde mit vi-su.CMS in 0,0278 Sekunden erzeugt.